Freitag, 06. November 2015

Dortmund, Napoli und Molde wie Rapid in EL-Sechzehntelfinale

Am Donnerstagabend sind drei weitere Clubs vorzeitig in die K.o.-Phase der Fußball-Europa-League eingezogen.

Foto: © LaPresse

Borussia Dortmund, SSC Napoli und Molde FK aus Norwegen stehen bereits nach vier von sechs Runden der Gruppenphase im Sechzehntelfinale.

Dortmund fixierte den Aufstieg mit einem 4:0-Heimsieg gegen FK Qäbälä aus Aserbaidschan, verlor aber seinen Offensivstar Marco Reus mit einer Leistenverletzung. Der Angreifer wurde zur Pause ausgewechselt und ist laut ersten Angaben auch für das Ligaderby am Sonntag gegen Schalke 04 fraglich.

Napoli setzte sich gegen Dänemarks Meister Midtjylland ebenso souverän mit 5:0 durch. Auch die Dänen haben als Tabellenzweiter hinter Napoli noch gute Aufstiegschancen.

Molde hat den Einzug ins Sechzehntelfinale bereits in der Tasche. Der entthronte norwegische Meister setzte sich bei der Rückkehr des ehemaligen Stürmerstars Ole Gunnar Solskjaer auf die Trainerbank bei Celtic Glasgow mit 2:1 durch und ist nach vier Runden in einer Gruppe mit Ajax Amsterdam und Fenerbahce Istanbul sensationell weiter ungeschlagen.

Das gilt auch für Liverpool. Die „Reds“ fuhren mit einem 1:0 bei Rubin Kasan im vierten Anlauf aber erst seinen ersten Dreipunkter der Gruppenphase ein. Das Goldtor erzielte Youngster Jordon Ibe (52.). Für Liverpool ist es der dritte Pflichtspielsieg in Serie. Unter Neo-Trainer Jürgen Klopp hat der Club noch keine Partie verloren.

apa

stol