Donnerstag, 14. April 2016

Dortmund verpasst Halbfinale – 3:4 bei Ex-Coach Klopp

Der deutsche Bundesligist Borussia Dortmund hat das Halbfinale der Europa League nach einem dramatischen Spiel beim FC Liverpool verpasst. 25 Minuten vor Spielende lagen die Borussen noch 3:1 in Führung, verloren dann aber mit 3:4.,

Kaum ein anderer Trainer jubelt so ausgiebig und ansteckend wie Jürgen Klopp (links).
Kaum ein anderer Trainer jubelt so ausgiebig und ansteckend wie Jürgen Klopp (links). - Foto: © LaPresse

Eine Woche nach dem 1:1 im Hinspiel musste sich der BVB am Donnerstagabend beim FC Liverpool nach 2:0- und 3:1-Führung noch mit 3:4 (2:0) geschlagen geben.

Die BVB-Treffer an der legendären Anfield Road, wo noch nie eine deutsche Mannschaft gewinnen konnte, erzielten Henrich Mchitarjan (5. Minute), Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (9.) und Marco Reus (57.).

Für Liverpool drehten Divock Origi (48.), Coutinho (66.), Mamadou Sakho (78.) und Dejan Lovren (90.+1) die Partie mit einem fulminanten Endspurt aber noch.

Der FC Liverpool, der vom früheren BVB-Kult-Trainer Jürgen Klopp trainiert wird, hat damit seine letzte Chance auf einen Titel in dieser Saison gewahrt.

Die Halbfinal-Paarungen werden am Freitag in Nyon ausgelost. Gespielt wird am 28. April und am 5. Mai. Die Gewinner stehen sich am 18. Mai im Finale in Basel gegenüber.

dpa

stol