Montag, 08. März 2021

Drama zum Abschluss: „Was Bolshunov tut, ist mir scheiße“

Die Ausgangssituation: Klæbo (links) gewinnt den Zielsprint, Iversen (rechts) wird Zweiter, Bolshunov (hinten) ist mit nur eineinhalb Stöcken chancenlos.
Badge Sportnews
Die Ausgangssituation: Klæbo (links) gewinnt den Zielsprint, Iversen (rechts) wird Zweiter, Bolshunov (hinten) ist mit nur eineinhalb Stöcken chancenlos. - Foto: © APA/afp / CHRISTOF STACHE
Die Nordische Ski-WM in Oberstdorf ist mit einem Aufreger zu Ende gegangen. Nach dem Zielsprint-Durcheinander im 50-km-Rennen der Herren lagen die Nerven blank – und nicht einmal der neue Weltmeister schien sich zu freuen.



Die Einzelheiten lesen Sie auf