Dienstag, 15. November 2016

Dritte Punkteteilung nach Schachkrimi zwischen Carlsen und Karjakin

Das dritte Spiel im Duell um die Schachkrone in New York ist mit einem weiteren Remis zu Ende gegangen. Obwohl der amtierende Weltmeister Magnus Carlsen in der Nacht zum Dienstag die weißen Steine führte und im Spielverlauf große Vorteile hatte, konnte er diese nicht zum Sieg gegen den Herausforderer Sergej Karjakin nutzen. Mit 78 Zügen war es die bisher längste und am meisten umkämpfte Partie im Match.

Das dritte Spiel im Duell um die Schachkrone in New York ist mit einem weiteren Remis zu Ende gegangen.
Das dritte Spiel im Duell um die Schachkrone in New York ist mit einem weiteren Remis zu Ende gegangen. - Foto: © APA/AFP

stol