Mittwoch, 06. Januar 2010

Ecclestone fürchtet: Sache ist noch nicht vorbei

Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone rechnet damit, dass der Fall Flavio Briatore nach dem Veto eines Pariser Gerichts gegen dessen lebenslange Verbannung aus dem Motorsport noch nicht ausgestanden ist.

stol