Donnerstag, 02. Februar 2017

EM-Abstellungen: UEFA zahlt 150 Millionen an europäische Clubs

Der europäische Verband UEFA hat an Europas Fußball-Clubs insgesamt 150 Millionen an Abstellungsgebühren für die EM 2016 und die EM-Qualifikation ausgeschüttet. Von den deutschen Vereinen erhielt der FC Bayern München mit 2,898 Millionen Euro am meisten. Der deutsche Meister liegt damit im europäischen Vergleich auf Platz fünf hinter Juventus Turin (3,485), dem FC Liverpool (3,394), Tottenham Hotspur (3,066) sowie Manchester United (2,997). Das hat die Club-Vereinigung ECA am Donnerstag bekanntgegeben.

EM-Abstellungen: UEFA zahlt 150 Millionen an europäische Clubs.
EM-Abstellungen: UEFA zahlt 150 Millionen an europäische Clubs. - Foto: © LaPresse

Die Abstellungsgebühren gehen auf ein Abkommen zurück, das die UEFA und die ECA im Jahr 2012 schlossen. „Die Vereine investieren viele Ressourcen in die Entwicklung von Spielern, die dann wiederum einen Beitrag zum sportlichen und finanziellen Erfolg der Nationalmannschaften leisten.

Deshalb ist es wichtig und fair, die Clubs für ihre Abstellungen zu belohnen“, sagte Karl-Heinz Rummenigge, Chef des FC Bayern München und der ECA.

dpa

stol