Montag, 23. November 2015

Er schrieb Skisprunggeschichte: Alfred Prucker ist tot

Alfred Prucker ist in drei olympischen Disziplinen an den Start gegangen: Langlauf, Skispringen und Nordische Kombination. Der Grödner Wintersportpionier ist am Sonntag im Alter von 89 Jahren gestorben.

Alfred Prucker war einer von zwei Südtiroler Skispringern.
Badge Local
Alfred Prucker war einer von zwei Südtiroler Skispringern. - Foto: © STOL

Die Südtiroler Skisprunggeschichte bei Olympia ist schnell erzählt, denn bislang waren nur zwei Männer am Start(*): Alfred Prucker und Enzo Perin. Und das liegt bereits 59 Jahre zurück. Bemerkenswert ist dabei die Geschichte von Alfred Prucker.

Denn der Grödner war sowohl als Skispringer als auch als Langläufer und Nordisch-Kombinierer am Start. 

Bester Westeuropäer in Cortina 1956

Prucker hat an drei Olympischen Winterspielen teilgenommen: 1948 in St. Moritz, 1952 in Oslo und 1956 in Cortina d’Ampezzo. Das beste Ergebnis erreichte er 1956 in Cortina in der Nordischen Kombination mit Rang acht als bester Westeuropäer.

Prucker wird nach seinem Tod am Sonntag in seiner Heimatgemeinde St. Ulrich am Dienstag zu Grabe getragen. 

stol/ds/ker

____________________________________________

(*) In Sotschi 2014 feierten die Skispringerinnen Premiere.

stol