Donnerstag, 03. November 2016

Europa-League: AS Rom gewinnt, US Sassuolo spielt unentschieden

Der AS Rom hat am Donnerstagabend gegen die Wiener Austria mit 4:2 gewonnen. US Sassuolo kam hingegen gegen Rapid Wien nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Daniele De Rossi und Kevin Strootman jubeln über den Sieg ihrer Mannschaft. - Foto: APA/Georg Hochmuth
Daniele De Rossi und Kevin Strootman jubeln über den Sieg ihrer Mannschaft. - Foto: APA/Georg Hochmuth

Austria Wien hat sich am Donnerstag in der Gruppe E der Fußball-Europa-League dem großen Favoriten AS Rom geschlagen geben müssen. Die Wiener unterlagen dem italienischen Spitzenclub mit 2:4 (1:2). 

Vor 32.751 Zuschauern im Wiener Happel-Stadion gingen die Wiener nach nur eineinhalb Minuten durch ein Tor von Larry Kayode mit 1:0 in Führung.

Edin Dzeko mit einem Doppelpack (5., 65.), Daniele de Rossi nach schwerem Patzer der Austria (18.) und Radja Nainggolan (78.) schossen aber Roma zum verdienten Sieg. Alexander Grünwald (89.) gelang noch das 2:4.

Die Römer führen durch ihren Sieg in der Gruppe E.

Auseinandersetzungen zwischen Fans

Im Vorfeld des Spiels soll es unter den Fans zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. 

Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer hatten Anhänger der Römer einen Rauchkörper gezündet und in Richtung einer Gruppe Austria-Fans geworfen.

Je 15 Anhänger beider Vereine gingen daraufhin aufeinander los. Eine Einheit der Polizei schritt ein und trennte die beiden Gruppen voneinander. Bei dem Vorfall wurde laut Maierhofer einer der Beteiligten wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt festgenommen.

Ein Polizist wurde leicht verletzt und sicherheitshalber in ein Krankenhaus gebracht.

Sassuolo und Rapid Wien trennen sich 2:2

US Sassuolo hat am Donnerstagabend im Heimspiel gegen Rapid Wien unentschieden (2:2) gespielt. Gregoire Defrel (34.) und Lorenzo Pellegrini (45.+3) brachten die Italiener in Führung, die Österreicher kämpften sich aber dank der eingewechselten Matej Jelic (85.) und Giorgi Kvilitaia (90.) noch zurück.

Da Athletic Bilbao gegen Genk daheim 4:3 gewann, ist in der Gruppe F alles offen. Genk und Bilbao halten bei je sechs, Rapid und Sassuolo bei je fünf Punkten.

apa/stol

stol