Donnerstag, 08. Dezember 2016

Europa League: ManU dank 2:0-Sieg in Ukraine weiter

Startrainer Jose Mourinho hat am Donnerstag mit Manchester United durch einen 2:0-Erfolg beim ukrainischen Team Sorja Luhansk noch relativ klar das Sechzehntelfinale der Fußball-Europa-League erreicht. Die Ergebnisse der 24 Partien der letzten Runde der Gruppenphase im Überblick.

Superstar Zlatan Ibrahimovic erzielte das 2. Tor beim 2:0-Sieg von Manchester United.
Superstar Zlatan Ibrahimovic erzielte das 2. Tor beim 2:0-Sieg von Manchester United. - Foto: © APA/AFP

Von Fenerbahce hätte es aber Schützenhilfe gegeben, da die Istanbuler bei Feyenoord Rotterdam 1:0 gewannen. Die Niederländer wurden in Gruppe A fünf Punkte hinter ManU nur Dritter und schieden aus.

Für Englands Rekordmeister reichten Tore von Henrich Mchitarjan (48.) und Zlatan Ibrahimovic (88.) nicht für den Gruppensieg. Ein Punkt fehlt auf Fenerbahce. Ein niederländischer Club kam aber doch weiter, nämlich AZ Alkmaar dank eines 3:2 daheim über den davor in Pool D makellosen Gruppensieger Zenit St. Petersburg.

In der Gruppe B kamen die Young Boys Bern zu einem 3:0-Heimsieg gegen Astana und damit einem versöhnlichen Abschied aus dem Bewerb. Olympiakos Piräus blieb trotz einem 0:2 bei Gruppensieger APOEL Nikosia bei Punktgleichheit mit Bern wegen des gewonnenen direkten Vergleichs Zweiter.

In der Gruppe C schied Mainz 05 trotz des 2:0-Sieges gegen Qäbälä aus. AS St. Etienne sicherte sich den Gruppensieg dank dem 3:2-Sieg beim bereits fix qualifizierten RSC Anderlecht.

In Gruppe D holte sich AZ Alkmaar dank dem 3:2 gegen Gruppensieger St. Petersburg das zweite Ticket fürs Sechzehntelfinale. Maccabi Tel Aviv nutzte auch der 2:1-Sieg gegen Dundalk nicbhts mehr.

In Gruppe E hat Austria Wien seine Aufstiegschance verspielt: Trotz 2:0-Führung und Überzahl verloren die "Violetten" noch das Match bei Pilsen mit 2:3. Gruppensieger AS Roma musste sich mit einer B-Elf bei Giurgiu mit einem 0:0 begnügen.

In Gruppe F standen Atletico Bilbao und KRC Genk bereits als Aufsteiger fest. Bilbao erreichte bei Rapid Wien ein 1:1, während das Match Sassuolo-Gent wegen Nebel auf Freitag verschoben werden musste.

In Gruppe G hat sich Celta de Vigo dank dem 2:0 bei Panathinaikos Athen das 2. Ticker hinter dem fix qualifizierten Ajax Amsterdam (1:1 bei Standard Lüttich) gesichert.

Den zweiten Aufstiegsplatz in der Gruppe H holte KAA Gent in buchstäblich letzter Minute durch ein Coulibaly-Tor (94.) zum 1:0-Sieg bei Konyaspor (TUR). Shachtjor Donetsk gewann auch das 6. Match der Gruppenphase mit 4:2 bei Sporting Braga und wurde ohne Makel Gruppensieger.

Der bereits feststehende Sieger der Gruppe I, Schalke 04, verlor beim bereits ausgeschiedenen RB Salzburg mit 0:2. Und auch der Gruppenzweite FK Krasnodar musste sich beugen und zwar mit 1:2 bei Nizza.  

In Pool J gingen die beiden Aufstiegstickets an Fiorentina und PAOK SalonikHapoel Beer Sheva (1:1 in Southampton). 

in der äußerst engen Gruppe L nutzten Osmanlispor (TUR) und Villarreal den Heimvorteil zu den entscheidenden Erfolgen  - Osmanli gewann 2:0 gegen den FC Zürich und Villareal 2:1 gegen Steaua Bukarest.

stol

apa

stol