Mittwoch, 25. Mai 2016

Europeada 2016: Kader der Südtiroler Teams werden vorgestellt

Am Donnerstag ist es so weit: Dann werden im Rahmen einer Pressekonferenz in der EURAC in Bozen die 4 Kader jener Südtiroler Auswahlteams vorgestellt, die an der 3. Europeada – der Fußball-EM der Sprachminderheiten in Europa – teilnehmen werden.

Jubel nach der Titelverteidigung: 2012 konnte die Mannschaft aus Südtirol in Bautzen den Turniersieg von 2008 wiederholen. - Foto: sch
Jubel nach der Titelverteidigung: 2012 konnte die Mannschaft aus Südtirol in Bautzen den Turniersieg von 2008 wiederholen. - Foto: sch

Nach den EM-Titeln für die Südtirol-Auswahl 2008 in Graubünden (Schweiz) und 2012 bei den Lausitzer Sorben (Deutschland) ist es diesmal eine Heim-EM, die vom 18. bis 25. Juni im Pustertal und im Gadertal über die Bühne geht. Als Spielorte wurden Niederdorf, Olang, Pfalzen, Mühlwald, Sand in Taufers (dort findet am 25. Juni das Finale statt), Ahrntal sowie St. Vigil in Enneberg und St. Martin in Thurn ausgewählt.

23 Herren- und 6 Damenteams

Insgesamt nehmen am Rundspiel 23 Herren- und 6 Damenmannschaften teil. Bei den Herren spielt Titelverteidiger Südtirol in der Vorrunden-Gruppe E mit den Nordfriesen (Deutschland), den Deutschen in Polen und der Mannschaft der Manx (Isle of Man) in Großbritannien.

Die Auswahl der Ladiner, die mit Spielern aus Gröden, Alta Badia/Hochabtei, dem Fassatal und Spielern aus Buchenstein/Venetien besetzt ist, spielt in einer Gruppe mit den Ungarn in Rumänien und den Krim-Tataren. Nach der kurzfristigen Absage der West-Trakier (Griechenland) wird eine internationale Auswahl der JEV (Jugend-Organisation der FUEN) die Gruppe komplettieren.

Die Südtiroler Damen-Auswahl spielt in einer Gruppe mit den Okzitanen (Frankreich) und den Lausitzer Sorben (Deutschland), die Auswahl der Ladinerinnen in der Gruppe mit den Russlanddeutschen (Russland) und den Rätoromanen (Schweiz).

Nach der Kadervorstellung Testspiel gegen den FC Südtirol

Der Donnerstag, 26. Mai, wird vor allem für den Titelverteidiger der Südtirol-Auswahl ein langer Tag. Nach der Pressekonferenz bestreitet die erneut von Manfred Villgrater und Thomas Piffrader trainierte Mannschaft um 16 Uhr ein Testspiel gegen den FC Südtirol am Rungghof. Zudem wird die Auswahl am gleichen Abend um 19 Uhr im Biergarten von Kaltern im Rahmen der Saison-Abschlussfeier des FC Südtirol dem Publikum vorgestellt. Der Kader der Südtirol-Auswahl umfasst 18 Spieler.

av/stol 

stol