Dienstag, 14. Juli 2015

FIFA lässt Noch-Chef Blatter nicht im US-Senat aussagen

Nein, danke. Oder doch: nein, bitte nicht! Der Fußball-Weltverband (FIFA) hat es abgelehnt, dass sein Noch-Präsident Sepp Blatter vor einem Ausschuss des US-Senats aussagt.

Er wird nicht vor dem US-Senat aussagen: Joseph Blatter.
Er wird nicht vor dem US-Senat aussagen: Joseph Blatter. - Foto: © APA/EPA

Der 79-jährige Schweizer war persönlich eingeladen worden, um am Mittwoch im Ausschuss einige Fragen zum Korruptionsskandal zu beantworten.

Die FIFA habe aber in seinem Namen abgesagt, bestätigte der Sprecher des Ausschussvorsitzenden, Senator Jerry Moran. Die FIFA und Blatters US-Anwalt gaben am Montag keine Stellungnahme ab.

Vor einer Woche hatte der Verbandschef, der Anfang Juni nach seiner Wiederwahl seinen Rücktritt angekündigt hat, in einem Interview mit der deutschen Zeitung „Die Welt“ erklärt: „Solange nicht alles abgeklärt ist, werde ich kein Reise-Risiko eingehen.“

Die US-Behörden ermitteln im Umfeld der FIFA wegen Korruption, krimineller Misswirtschaft und Geldwäsche.

dpa

stol