Donnerstag, 07. Mai 2015

FIFA-Ranking: Deutschland weiter Erster – keine großen Veränderungen

Fußball-Weltmeister Deutschland wird weiter auf Platz eins der FIFA-Weltrangliste geführt.

Da es kaum relevante Spiele für das Ranking im abgelaufenen Monat April gab, blieben Veränderungen auf den ersten 17 Plätzen entsprechend aus.

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw weist 1687 Punkte auf, dahinter folgen Argentinien (1494), Belgien (1457), Kolumbien (1412) und Brasilien (1372).

dpa

stol