Dienstag, 12. April 2016

Fußball: China will bis 2050 in der Weltspitze sein

China will bis 2050 im Fußball in der Weltspitze sein. Wie staatliche Medien am Dienstag berichteten, wird dies mit einem Drei-Phasen-Plan angestrebt.

Chinesische Fans sollen sich spätestens im Jahr 2050 an Erfolge im Fußball gewohnt haben.
Chinesische Fans sollen sich spätestens im Jahr 2050 an Erfolge im Fußball gewohnt haben. - Foto: © LaPresse

So sollen bis 2020 rund 30 Millionen Schüler in Nachwuchsprogrammen dem runden Leder nachjagen. Bis 2030 soll die Herren-Nationalelf in Asien unter den besten Teams sein, zwanzig Jahre später soll China eine etablierte Top-Nation sein.

Staatschef Xi Jinping, ein deklarierter Fußball-Fan, hatte in der Vergangenheit von „drei Wünschen“ für Chinas Fußball gesprochen: Der Qualifikation für eine weitere WM-Endrunde nach der Teilnahme 2002, der Austragung eines WM-Turniers sowie des Titelgewinns bei einem ebensolchen. Aktuell nimmt China Platz 81 im FIFA-Ranking ein, die Qualifikation für die Endrunde 2018 in Russland verläuft holprig.

Schlagzeilen machten die Clubs aus Asiens Supermacht zuletzt mit Millioneneinkäufen in Europas Topligen. Mit der Wanda-Gruppe hat sich im März auch erstmals ein chinesisches Unternehmen in der höchsten Werbekategorie der FIFA eingekauft. Die Zusammenarbeit mit dem Konglomerat läuft bis zur WM 2030.

apa/reuters

stol