Freitag, 19. März 2021

„Hätte nicht gedacht, dass es für das Podium reicht“

Nach dem Rennen bekamen Dorothea Wierer (rechts) und die Österreicherin Lisa Theresa Hauser die kleinen Kristallkugeln für die Wertung im Einzel übereicht.
Badge Sportnews
Badge Local
Nach dem Rennen bekamen Dorothea Wierer (rechts) und die Österreicherin Lisa Theresa Hauser die kleinen Kristallkugeln für die Wertung im Einzel übereicht. - Foto: © APA/afp / ANDERS WIKLUND
Mit einem starken 2. Platz im Sprint ist das Weltcup-Finale in Östersund für Dorothea Wierer hervorragend gestartet. Obwohl sie bei beiden Anschlägen fehlerlos blieb, war sich die 30-Jährige lange nicht sicher, ob es für einen Podestplatz reichen würde.



Die Einzelheiten lesen Sie auf