Sonntag, 12. April 2015

Hamilton baut WM-Führung mit China-Sieg aus

Titelverteidiger Lewis Hamilton hat seine Führung in der Formel-1-WM mit seinem zweiten Saisonsieg ausgebaut.

In China nicht zu schlagen: Lewis Hamilton.
In China nicht zu schlagen: Lewis Hamilton.

Der 30-jährige Engländer setzte sich am Sonntag im Grand Prix von China in Shanghai vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg und Ex-Weltmeister Sebastian Vettel im Ferrari durch. Hamiltons Vorsprung auf seinen ersten WM-Verfolger Vettel beträgt nach drei Rennen 13 Punkte.

Für Red Bull lief in China wenig zusammen. Der Australier Daniel Ricciardo holte nach verpatztem Start als Neunter gerade noch zwei WM-Punkte, der Russe Daniil Kwjat fiel mit Motorschaden aus. Der nächste WM-Lauf geht bereits kommenden Sonntag in Bahrain über die Bühne.

apa

stol