Dienstag, 24. Januar 2017

Heute Abend: Schladminger Nightrace feiert 20 Jahre

Der Nachtslalom am Zielhang der Schladminger Planai feiert am Dienstag sein 20-jähriges Jubiläum. Anfangs noch belächelt, hat sich das Nightrace zur ultimativen Erfolgsgeschichte entwickelt.

Ein Sport-Event der Sonderklasse: Das Nightrace in Schladming wird 20.
Ein Sport-Event der Sonderklasse: Das Nightrace in Schladming wird 20. - Foto: © APA

„Wir sind die größte Ein-Tages-Veranstaltung im Weltcup“, sagte OK-Chef Hans Grogl. Das Ski-Happening wird von einer Stimmung getragen, der man sich nicht entziehen kann, und sorgt beständig für Rekordquoten.

In Schladming ist die Vorfreude auf die Jubiläumsnummer groß. Aufgrund der zuletzt günstigen Wetterlage war man dem eigenen Zeitplan am Wochenende gut 24 Stunden voraus, wie Grogl der APA – Austria Presse Agentur verriet. „Die Piste ist in einem Topzustand. Wir haben sie in der letzten Woche noch mit dem Sprühbalken bearbeitet. Es ist sehr, sehr kompakt und griffig“, berichtete der Obmann des WSV Schladming.

Und das Wetterglück „bleibt uns erhalten. Es wird etwas wärmer, es wird am Dienstag nur noch minus acht Grad haben. Dazu ist es sternenklar, weit weg von irgendeinem Niederschlag.“

Tomba gewann die Premiere

Das erste Nightrace ging am 30. Jänner 1997 über die Bühne. „Man hat uns damals gesagt, wir würden alleine im Zielraum stehen“, erinnerte sich Grogl. Doch schon zur Erstausgabe kamen über 25.000 Zuschauer und bestaunten kurz vor der WM in Sestriere den Sieg von Alberto Tomba. Mittlerweile werden jedes Jahr fast 50.000 gezählt.

Das Nightrace hat eine Zugkraft entwickelt, die im Weltcup ihresgleichen sucht. „Keine andere Veranstaltung an einem einzigen Tag hat mehr Zuschauer. Bei den Fernsehquoten des ORF liegen wir oft an der Spitze. Auch letztes Jahr haben wir mehr Zuschauer als die Abfahrt in Kitzbühel gehabt“, hielt Grogl fest.

apa

stol