Dienstag, 13. Januar 2015

Heute wieder am Start: Miller-Comeback in Wengen

Drei Wochen vor Beginn der alpinen Ski-WM in den USA wagen die Superstars Bode Miller und Aksel Lund Svindal wichtige Schritte auf dem Weg zurück.

Bode Miller
Bode Miller - Foto: © APA/EPA

Während Svindal am Montag ankündigte, in dieser Woche erstmals nach seinem Achillessehnenriss auf die Ski zu steigen, wird Miller nach seiner Rücken-Operation bereits am Dienstag (12.30 Uhr) überraschend in den Weltcup zurückkehren.

Der US-Superstar wird am ersten Training für den Abfahrts-Klassiker in Wengen teilnehmen. Das hat am Montag Rainer Salzgeber, der Rennchef von Miller-Ausrüster Head, der APA – Austria Presse Agentur bestätigt.

Miller hatte schon laut über Rücktritt nachgedacht

Und auch Sasha Rearick, der Headcoach des US-Teams, betonte, dass die Trainings in Wengen für Miller wichtige Schritte auf seinem möglichen Weg zur Heim-WM in Vail/Beaver Creek sind. „Bode muss jetzt Schritt für Schritt die Stabilität und Mobilität zurückbekommen“, sagte Rearick.

Der 37-jährige Miller, der die Abfahrt in Wengen zweimal gewonnen hat, unterzog sich im November einer Rücken-Operation. Erst vor wenigen Tagen hatte der Olympiasieger und vierfache Weltmeister noch im Rahmen einer Pressekonferenz an einem Comeback gezweifelt und – einmal mehr – laut über einen Rücktritt nachgedacht.

Sollte Miller in Wengen ein Rennen bestreiten, wäre es das erste seit dem Weltcup-Finale im März 2014 in Lenzerheide.

apa

stol