Montag, 13. Juli 2015

Hodenkrebs: Ivan Basso muss Tour de France verlassen

Der frühere Giro-Sieger Ivan Basso hat Hodenkrebs. Das hat eine ärztliche Untersuchung am Rande der Tour de France ergeben. Der 37-jährige italienische Radprofi stieg daher am Montag mit sofortiger Wirkung aus der laufenden Frankreich-Rundfahrt aus.

Ivan Basso muss dringend die Tour de France verlassen und sich einer Operation unterziehen.
Ivan Basso muss dringend die Tour de France verlassen und sich einer Operation unterziehen. - Foto: © APA/EPA

„Ich habe diese schlechte Nachricht heute in der Früh erhalten. Ich muss aufgeben“, erklärte Basso am ersten Ruhetag der Tour in Pau in einer Pressekonferenz. „Ich werde das Rennen verlassen und zurück nach Mailand fahren, um mich einer Notfallbehandlung zu unterziehen.“

Die Erkrankung war am Sonntag im Krankenhaus festgestellt worden. Vorausgegangen war ein Sturz des zweimaligen Giro-Siegers auf der fünften Etappe, auf der sich der Rundfahrt-Spezialist eine Hodenquetschung zugezogen hatte. Noch am Montag stand seine Abreise auf dem Programm, der Italiener muss so schnell wie möglich operiert werden.

Der Routinier bestritt die Tour als einer der Helfer des spanischen Mitfavoriten Alberto Contador im Team Tinkoff-Saxo.

Basso hatte die Frankreich-Rundfahrt 2004 und 2005 zweimal auf dem Podest beendet. 2006 und 2010 gewann er den Giro d'Italia. Dazwischen war er wegen seiner Verwicklung in den Dopingskandal um den spanischen Mediziner Eufemiano Fuentes zwei Jahre gesperrt.

Auch beim ehemaligen US-Radprofi Lance Armstrong war Ende der 1990er-Jahre Hodenkrebs diagnostiziert worden.

apa/Reuters/afp/dpa

stol