Dienstag, 14. Juni 2016

Hummels meldet sich zurück

Mit Rückkehrer Mats Hummels als Innenverteidiger hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft die Vorbereitung auf das zweite EM-Spiel gegen Polen begonnen.

Mats Hummels (links) ist bereit für das Spiel gegen Polen.
Mats Hummels (links) ist bereit für das Spiel gegen Polen. - Foto: © LaPresse

Bundestrainer Joachim Löw stellte den 27 Jahre alten Neu-Münchner am Dienstag beim Training in Évian-les Bains bei einem Übungsspiel auf vier Minitore wieder neben Jérôme Boateng in der zentralen Abwehr auf.

Zudem gehörten wie beim 2:0 gegen die Ukraine Benedikt Höwedes und Jonas Hector zur Viererkette. Ob Hummels nach seinem Muskelfaserriss in der Wade auch am Donnerstag (21.00 Uhr/ZDF) anstelle von Shkodran Mustafi als zweiter Innenverteidiger aufläuft, bleibt noch offen.

Das Training im Stade Camille Fournier, das nur für 15 Minuten für Medien offen war, konnten alle 23 deutschen Spieler bestreiten. Der nach zwei schweren Knieverletzungen und seinem Drei-Minuten-Comeback zum EM-Auftakt weiter um maximale Fitness ringende Bastian Schweinsteiger steht gegen Polen wieder als Teilzeitkraft zur Verfügung.

Am Dienstag war der 31-Jährige – als einziger Feldspieler mit langen Hosen – mit Engagement beim Trainingsspiel dabei. Bundestrainer Löw hat bei seinen bisherigen Turnieren im zweiten Spiel bisher immer auf dieselbe Startelf wie in der ersten Partie gesetzt.

dpa

stol