Donnerstag, 25. Januar 2018

IAAF erteilt 18 Russen das Startrecht als neutrale Athleten

18 russische Leichtathleten haben vom Weltverband IAAF die Genehmigung erhalten, als neutrale Athleten in diesem Jahr an internationalen Wettkämpfen teilzunehmen.

18 russische Athleten können als neutrale Athleten an den internationalen Wettkämpfen teilnehmen.
18 russische Athleten können als neutrale Athleten an den internationalen Wettkämpfen teilnehmen. - Foto: © shutterstock

Insgesamt haben 80 Russen ihr Startrecht für 2018 beantragt, teilte die IAAF am Donnerstag mit. Die Zulassungskommission hat zunächst die Anträge von Sportlern bevorzugt behandelt, die bei der World-Indoor-Tour der IAAF und bei der Hallen-WM im März in Birmingham starten wollen.

Unter den 18 Athleten sind auch die Hochsprung-Weltmeisterin von 2015 und 2017, Marija Lasitskene, ihr Disziplinkollege Danil Lisenko, der im vergangenen Jahr in London WM-Silber gewann, und die frühere Stabhochsprung-Europameisterin Anjelika Sidorowa.

Die IAAF hat nach dem Doping-Skandal in Russland die Suspendierung des nationalen Verbandes RUFAF nicht aufgehoben.

dpa

stol