Montag, 11. April 2016

Ibrahimovic zieht wegen Dopingvorwürfen vor Gericht

Schwedens Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic zieht Medienberichten zufolge wegen Dopingvorwürfen gegen ihn vor Gericht.

Zlatan Ibrahimovic
Zlatan Ibrahimovic - Foto: © APA/EPA

Der frühere Trainer des schwedischen Leichtathletikteams Ulf Karlsson hatte in der Lokalzeitung „NWT“ spekuliert, Ibrahimovic könnte während seiner Zeit bei Juventus Turin (2004-2006) gedopt gewesen sein, um Muskeln aufzubauen.

Für die Andeutungen hatte er sich später in der Zeitung entschuldigt – erfolglos: Einem Bericht der „NWT“ zufolge verklagt Ibrahimovic Karlsson wegen schwerer Verleumdung.

Die Klage sollte nach Angaben des Anwalts des Fußball-Stars am Montag an das zuständige Gericht in Värmland gehen. „Ulf Karlssons Aussagen sind unwahr, grundlos und sehr ernst für Ibrahimovic als Person und Sportler“, erklärte Ibrahimovic-Anwalt Fredrik Bogren laut „NWT“. Der Stürmer von Paris Saint-Germain ist noch nie positiv auf Doping getestet worden.

apa/dpa

stol