Mittwoch, 01. April 2015

Innenbandriss bei Alaba: Bayern-Profi fällt rund sieben Wochen aus

Verletzungsschreck für den FC Bayern: In der entscheidenden Phase der Saison muss der deutsche Rekordmeister lange auf David Alaba verzichten.

David Alaba
David Alaba - Foto: © APA/EPA

Der Fußball-Profi aus Österreich erlitt im Länderspiel gegen Bosnien-Herzegowina einen Innenbandriss im linken Knie, wie eine Untersuchung am Mittwoch in München ergab. Der 22-Jährige falle rund sieben Wochen aus. Ein Comeback in den Endspielen von Champions League und DFB-Pokal scheint aber möglich.

Zweite schwere Knieblessur

Für den 22-Jährigen ist es die zweite schwere Knieblessur in dieser Spielzeit nach einer Innenband- und Meniskusverletzung Anfang November. Vorerst muss er zwei Wochen lang einen Gips tragen, ehe er in rund vier Wochen mit dem Aufbautraining beginnen solle, hieß es.

„Bin tieftraurig“

„Ich bin jetzt natürlich tieftraurig“, sagte er, „aber ich habe ein großes Ziel vor Augen: Ich will beim Saisonfinale wieder dabei sein. Ich werde mich jetzt gut erholen und dann in der Reha Vollgas geben.“

In der Partie der Österreicher (1:1) war Alaba am Dienstagabend in Wien mit Ermin Bicakcic in einen Zweikampf verwickelt, bei dem der bosnischen Verteidiger von 1899 Hoffenheim auf Alabas Knie stürzte.

Den Bayern fehlt damit einer der wichtigsten Spieler, der nach seinem Comeback in der Rückrunde bislang in Liga, Pokal und Champions League keine Minute verpasst hatte. Beim Topspiel in Dortmund muss Trainer Pep Guardiola damit am Samstag einen weiteren Star ersetzen, nachdem schon Arjen Robben wegen eines Bauchmuskelrisses ausfällt. Ein Einsatz von Franck Ribéry ist wegen Sprunggelenksproblemen fraglich.

dpa

stol