Montag, 17. Oktober 2016

Inters Kapitän Icardi im Streit mit Fans

Der Streit zwischen dem Kapitän von Inter Mailand, Mauro Icardi, und den Clubfans hat sich nach einer bitteren Niederlage des italienischen Fußball-Erstligisten weiter verschärft.

Der Kapitän des Inter Mailand, Mauro Icardi, liegt mit den Fans im Streit.
Der Kapitän des Inter Mailand, Mauro Icardi, liegt mit den Fans im Streit. - Foto: © APA/AFP

Icardi verschoss am Sonntag im Heimspiel gegen Cagliari einen Elfmeter – Inter unterlag am Ende 1:2 und steht derzeit in der Serie A nur auf Platz elf.

Am Abend zogen Ultras mit Spruchbändern sogar vor das Haus von Icardi, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Hintergrund des Streits ist eine Autobiografie des Argentiniers, in der er sich kritisch zu manchen Fans äußert.

Am Sonntag verlangten einige Fans, dass Icardi die Kapitänsbinde abgeben solle. Sie nannten ihn auf Spruchbändern einen „Clown“.

Inwieweit der Streit mit den Fans den 23-jährigen Stürmer beim Spiel am Sonntag beeinflusst habe, sei unklar, sagte Inter-Trainer Frank de Boer. „Er ist normalerweise ein ruhiger und konzentrierter Spieler.“

dpa

stol