Samstag, 14. November 2015

Italien und Belgien gedenken der Opfer der Heysel-Tragödie

Während des Fußball-Länderspiels zwischen Italien und Belgien haben die beiden Nationalteams an die 39 Opfer der Heysel-Katastrophe erinnert.

Foto: © APA/AFP

Mehr als 30 Jahre nach der Tragödie im Brüsseler Heysel-Stadion wurde die Partie zwischen den beiden EM-Teilnehmern am Freitagabend in der 39. Minute unterbrochen.

Die Fußball-Profis beider Teams gedachten gemeinsam der Opfer, deren Namen unter großem Applaus auf den Video-Leinwänden im Stadion eingeblendet wurden. Bereits vor Anpfiff der Partie hatten die Mannschaften gemeinsam mit einem Transparent mit der Aufschrift „We will never forget – 29.05.1985“ an die Tragödie erinnert.

An jenem Tag war es vor dem Finale des Europapokals der Landesmeister zwischen Juventus Turin und dem FC Liverpool zu einer Massenpanik gekommen. Insgesamt 39 Menschen kamen ums Leben, die meisten waren Fans des italienischen Rekordmeisters.

Bereits am Donnerstag hatte Italiens Nationalelf am Stadion einen Kranz niedergelegt und an die Opfer der Katastrophe erinnert. Zudem soll das Trikot der italienischen Nationalelf mit der Nummer 39 in Zukunft als Erinnerung an die Opfer nicht mehr getragen werden.

dpa

stol