Montag, 04. September 2017

Italienische Liga sprengt im Sommer Ablöse-Milliarde

Mit der italienischen Serie A hat in der abgelaufenen Transferzeit erstmals eine zweite Fußball-Liga nach der englischen Premier League in einer Übertrittszeit in Summe mehr als 1 Milliarde Euro für neue Spieler ausgegeben.

Die italienische Serie A hat in Summer mehr als 1 Milliarde Euro für neue Spieler ausgegeben.
Die italienische Serie A hat in Summer mehr als 1 Milliarde Euro für neue Spieler ausgegeben. - Foto: © shutterstock

Die Ablösen, die italienische Clubs bezahlt haben, beliefen sich laut Angaben des deutschen Fachmagazins „kicker“ (Montag-Ausgabe) auf 1,033 Milliarden Euro.

Die Italiener waren damit im Sommer hinter dem langjährigen Spitzenreiter England (1,549 Milliarden) die Nummer 2. Durch die Rekordausgaben von Paris St. Germain landete auch die französische Ligue 1 mit 675 Millionen Euro in der Ausgaben-Rangliste der 5 europäischen Topligen noch vor der deutschen Bundesliga (617 Millionen) und der spanischen Liga (556 Millionen).

apa

stol