Dienstag, 31. Juli 2012

Juve-Coach Conte akzeptiert im Wettprozess kurze Sperre

Juventus Turins Trainer Antonio Conte will sich im Wettskandal-Prozess des italienischen Fußballverbands (FIGC) voraussichtlich auf einen Vergleich einigen. Italienischen Medienberichten zufolge will Conte in der an diesem Mittwoch beginnenden Verhandlung in Rom eine Sperre von drei Monaten und eine Geldstrafe in Höhe von 200 000 Euro akzeptieren.

stol