Mittwoch, 13. Mai 2015

Juve nach 1:1 bei Real Madrid im Champions-League-Finale

Juventus Turin steht nach zwölf Jahren wieder im Finale der Fußball-Champions-League. Italiens Rekordmeister erreichte am Mittwochabend im Halbfinal-Rückspiel bei Titelverteidiger Real Madrid ein 1:1 (0:1) und stieg nach dem 2:1-Heimsieg mit einem Gesamtscore von 3:2 ins Endspiel auf, in dem am 6. Juni in Berlin der FC Barcelona der Gegner sein wird.

Juve-Keeper Gianluigi Buffon jubelt über den letztlich entscheidenden 1:1-Ausgleichstreffer.
Juve-Keeper Gianluigi Buffon jubelt über den letztlich entscheidenden 1:1-Ausgleichstreffer. - Foto: © APA/EPA

Cristiano Ronaldo hatte die Madrilenen in der 23. Minute per Foulelfer mit seinem 77. Champions-League-Treffer in Führung geschossen. Doch Ex-Real-Spieler Alvaro Morata glückte in der 57. Minute der Ausgleich.

Damit fand der Titelverteidiger-Fluch in der Königsklasse seine Fortsetzung. Seit Einführung der Champions League in der Saison 1992/93 hat es kein Club geschafft, die Champions League zweimal hintereinander zu gewinnen.

apa

stol