Samstag, 08. August 2015

Juventus gewinnt italienischen Supercup

Im fernen Shanghai hat Meister und Pokalsieger Juventus Turin das Supercup-Duell gegen Lazio Rom mit 2:0 gewonnen und somit die erste Trophäe der Saison erobert. Beide Treffer haben Neuzugänge erzielt.

Mario Mandzukic (links) hat soeben den Führungstreffer erzielt. Der Franzose Paul Pogba gratuliert als Erster.
Mario Mandzukic (links) hat soeben den Führungstreffer erzielt. Der Franzose Paul Pogba gratuliert als Erster. - Foto: © LaPresse

Am frühen Samstagnachmittag europäischer Zeit (in Shanghai war es Abend) blieb das Supercup-Match in der erster Spielhälfte hinter den Erwartungen zurück, vielleicht auch wegen des heftigen Windes,

Juventus hatte zuletzt in Testspielen eher enttäuscht. Für Lazio war das Duell mit Juve die Generalprobe für das Hinspiel in den Champions-League-Playoffs gegen Bayer Leverkusen am 18. August.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie gefälliger und abwechslungsreicher. Spielentscheidend waren schließlich zwei Neuzugänge der Turiner.

Der frühere FC-Bayern-Spieler Mario Mandzukic erzielte die Führung für den Champions-League-Finalisten aus Turin. Der von Atlético Madrid verpflichtete Stürmer traf in seinem ersten Pflichtspiel für Juve in der 69. Minute per Kopf.

Auch Turins zweiter Neuzugang, der 21-jährige Argentinier Paulo Dybala, war bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz gleich erfolgreich. Der aus Palermo geholte Dreifach-Staatsbürger (er hat auch die italienische und die polnische Staatsbürgerschaft) erzielte vier Minuten nach Mandzukic das 2:0.

Ein dritter wichtiger Neuzugang Juves, der deutsche Nationalspieler Sami Khedira, fehlte wegen einer Zerrung im Oberschenkel.

dpa

stol