Donnerstag, 27. August 2015

Kameramann rammt Usain Bolt nach 200-Meter-Sieg - VIDEO

200-Meter-Weltmeister Usain Bolt hatte nach seinem Triumph in Peking Glück, dass er sich bei einem Zusammenstoß mit einem Kameramann nicht verletzte. Als der Superstar am Donnerstag auf der Ehrenrunde war, fuhr ihn ein Kameramann auf einem zweirädrigen Segway von hinten um.

Der chinesische Kameramann verlor die Kontrolle über seinen Segway und prallte von hinten auf Weltmeister Usain Bolt.
Der chinesische Kameramann verlor die Kontrolle über seinen Segway und prallte von hinten auf Weltmeister Usain Bolt. - Foto: © APA/EPA

Wie man Usain Bolt stoppen kann, zeigte nicht sein großer Rivale Justin Gatlin, sondern machte am Ende ein Kameramann vor.

Der Superstar aus Jamaika hatte bei der Leichtathletik-WM in Peking gerade auch das zweite Duell mit Gatlin gewonnen, er befand sich auf seiner Ehrenrunde, als der Mann mit der Kamera hinter ihm angefahren kam und den Titelverteidiger, Weltrekordhalter und Olympiasieger einfach umfuhr.

Der Weltrekordler und sechsfache Olympiasieger fiel kurz zu Boden, rappelte sich wieder auf und lachte einfach weiter. 

dpa

stol