Freitag, 29. September 2017

Kanaldeckel beendete Malaysia-Training

Ein gelöster Kanaldeckel hat für das vorzeitige Ende des zweiten Freien Trainings zum Formel-1-Grand Prix von Malaysia gesorgt.

Grosjean blieb bei dem Zwischenfall unverletzt. - Foto: APA
Grosjean blieb bei dem Zwischenfall unverletzt. - Foto: APA

Haas-Pilot Romain Grosjean raste am Freitag in einer Kurve über die gefährliche Stelle auf dem Sepang International Circuit. Der rechte Hinterreifen platzte dabei und der Wagen des Franzosen krachte in die Streckenbegrenzung.

Grosjean bleibt unverletzt

Rund 20 Minuten vor dem Ende wurde das Training unterbrochen und schließlich nicht mehr freigegeben. Grosjean blieb unverletzt.

Die schnellste Runde drehte Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Dritter wurde Daniel Ricciardo im Red Bull. Mit mehr als 1,4 Sekunden Rückstand auf Vettel landete WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton in seinem Mercedes auf Platz sechs.

apa/dpa

stol