Mittwoch, 23. Juni 2021

Keine Beweise für gekaufte WM-Vergabe 2006

Die Vorwürfe einer erkauften Weltmeisterschaft wiegten schwer auf dem deutschen Image der letzten Jahre.
Badge Sportnews
Die Vorwürfe einer erkauften Weltmeisterschaft wiegten schwer auf dem deutschen Image der letzten Jahre. - Foto: © APA/afp / MATTHIAS HANGST
Die vom Deutschen Fußball-Bund beauftragten Ermittler haben einem Medienbericht zufolge keine Belege für ein gekauftes Sommermärchen gefunden. „Beweise für einen Kauf von Stimmen von FIFA-Exekutivkomitee-Mitgliedern bei der Vergabe der WM 2006 nach Deutschland finden sich darin nicht“, schrieb die „Sport Bild“ über den 125-seitigen Untersuchungsbericht.



Die Einzelheiten lesen Sie auf