Freitag, 22. Januar 2016

Kitzbühel-Wahnsinn hat begonnen

Es ist das spektakulärste Wochenende im alpinen Skiweltcup, allein die Abfahrt am Samstag lockt rund 70.000 Zuschauer an. Das Hahnenkamm-Rennwochenende in Kitzbühel wurde am Freitag mit dem Super-G eröffnet.

Jahr für Jahr ziehen die legendären Hahnenkamm-Rennen zehntausende Zuschauer in ihren Bann.
Jahr für Jahr ziehen die legendären Hahnenkamm-Rennen zehntausende Zuschauer in ihren Bann. - Foto: © APA

Das Weltcup-Wochenende in Kitzbühel ist am Freitagvormittag mit dem Super-G eröffnet worden. Und ganz vorne landete einmal mehr der Norweger Aksel Lund Svindal. Aufs Podest schafften es auch der US-Amerikaner Andrew Weibrecht und der Österreicher Hannes Reichelt. 

Am Start waren auch mehrere Südtiroler. Dominik Paris beendete das Rennen als bester "Azzurro" auf dem fünften Platz (siehe sportnews.bz)

Großer Höhepunkt Abfahrt 

Der große Höhepunkt vom Kitzbühel-Wochenende steht traditionell am Samstag mit der Abfahrt auf dem Programm. 

In den vergangenen beiden Jahren ging diese jedoch auf verkürzter Strecke über die Bühne. Heuer wird definitiv wieder auf der Originalstrecke gefahren. 

2013, als es letztmals über die originale Strecke ging, bezwang Paris die legendäre Streif. Ein gutes Omen? 

Der große Favorit ist mit Svindal auch für die Abfahrt schnell gefunden. Doch gleich dahinter werden, zumindest wenn es nach den Buchmachern geht, Innerhofer die besten Chancen zugerechnet. Als Mitfavorit gilt nicht zuletzt der Österreicher Hannes Reichelt. Er war 2014 auf verkürzter Strecke siegreich.

Aber auch mit Paris dürfte auf der Streif immer zu rechnen sein. Er ist bisher der einzige Südtiroler, der in 75 Jahren Hahnenkamm-Rennen ganz oben auf dem Podest stand.

Beim Abfahrts-Training am Donnerstag jedenfalls ließen sich die Favoriten noch nicht in die Karten schauen. Einzig Innerhofer überzeugte und holte den zweiten Platz. Der Trainings-Sieg ging an den "Azzurro" Mattia Casse. 

Eine Info-Grafik gibt Einblicke in die legendäre Streif. Video: APA

Das Programm in Kitzbühel

Freitag, 22. Jänner
11:45 Uhr Super G
16:45 Uhr Kombi-Slalom

Samstag, 23. Jänner
11:45 Uhr Abfahrt

Sonntag, 24. Jänner
10:30 Uhr Slalom, 1. Lauf
13:30 Uhr Slalom, 2. Lauf

stol/am

______________________________

Alles zum Kitzbühel-Wochenende, ausführliche und aktuelle Berichte gibt es auf sportnews.bz, in der Tageszeitung "Dolomiten" sowie in der Sonntagszeitung "Zett"

stol