Montag, 11. April 2016

Lahm kann mit Kahn gleichziehen: „Marke letztlich egal und schön“

Bayern-Kapitän Philipp Lahm darf sich vor dem Viertelfinal-Rückspiel des FC Bayern bei Benfica Lissabon auf eine besondere Partie freuen. Mit seiner 103. Partie in der Champions League zieht Lahm mit Rekordhalter Oliver Kahn gleich. „Ich wusste das nicht. Diese Marke ist letztlich egal und dennoch schön. Sie zeigt, dass ich jahrelang auf sehr hohem Niveau gespielt habe“, sagte Lahm in einem „Kicker“-Interview (Montag).

Der Kapitän der FC Bayern München, Philipp Lahm. - Archivbild.
Der Kapitän der FC Bayern München, Philipp Lahm. - Archivbild. - Foto: © LaPresse

Nach dem 1:0 im Hinspiel reicht dem FC Bayern am Mittwoch (20.45 Uhr) in Portugals Hauptstadt jedes Remis zum Weiterkommen. Schießen die Bayern ein Tor, müsste Lissabon schon drei schießen. „Wenn wir auswärts ein Tor machen, ist die Chance sehr groß, dass wir weiterkommen. Ich zweifle nicht daran“, erklärte Lahm, der länger als jeder andere Feldspieler in der Königsklasse ohne Treffer ist.

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich diese Statistik noch ausbauen werde; dieser Rekord ist schwer zu knacken... Ein paarmal war ich allerdings nahe dran an einem Treffer“, so Lahm weiter.

Mehrere Bayern-Spieler gelbgefährdet

Jonas, der in diesem Kalenderjahr 18 Tore in 18 Pflichtspielen für Benfica erzielt hat, ist bei Lissabon gesperrt. Bei den Münchnern müssen für ein mögliches Halbfinale gleich mehrere Spieler aufpassen. Juan Bernat, Joshua Kimmich, Robert Lewandowski und Arturo Vidal sind eine Gelbe Karte von einer Sperre entfernt.

Weltmeister Jérôme Boateng, der beim deutschen Meister im laufenden Wettbewerb ebenfalls zwei Gelbe Karten aufweist, fällt gegen den portugiesischen Meister weiterhin aus.

dpa

stol