Donnerstag, 17. August 2017

Leichtathletik: Usain Bolt erleidet bei WM-Sturz Muskelfaserriss

Der zurückgetretene Leichtathletik-Superstar Usain Bolt hat am Donnerstag via Twitter den genauen Grad seiner Verletzung veröffentlicht.

Usain Bolt mit seinen Staffel-Läufern bei der WM in London. - Foto: Twitter/Usain Bolt
Usain Bolt mit seinen Staffel-Läufern bei der WM in London. - Foto: Twitter/Usain Bolt

Demnach erlitt der Jamaikaner am Sonntag beim WM-Staffelrennen über 4 mal 100 Meter einen Muskelfaserriss auf der Rückseite des linken Oberschenkels, was eine 3-monatige Pause nach sich ziehen würde.

Mit dieser Vorgehensweise reagierte Bolt auf Spekulationen, sein Sturz im Finish des Rennens sei nur Theater gewesen.

„Normalerweise veröffentliche ich meine Diagnosen nicht, aber leider habe ich Menschen gehört, die sich gefragt haben, ob ich wirklich verletzt bin. Ich habe meine Fans nie in irgendeiner Art und Weise betrogen und mein größter Wunsch war es, bei der WM ein letztes Mal für meine Fans zu laufen“, schrieb der 30-Jährige.

apa/reuters

stol