Mittwoch, 16. März 2016

Medien: Robben fehlt FC Bayern im Champions-League-Hit gegen Juventus

Der FC Bayern München wird übereinstimmenden Medienberichten zufolge ohne Arjen Robben um das Weiterkommen in der Champions League am Mittwochabend gegen Juventus Turin kämpfen müssen.

Bayern München muss heute auf seine Nummer 10, auf Arjen Robben, verzichten.
Bayern München muss heute auf seine Nummer 10, auf Arjen Robben, verzichten. - Foto: © LaPresse

Der Niederländer fehlte am Mittag beim traditionellen Anschwitzen des Fußball-Rekordmeisters, wie die TV-Sender Sport1 und Sky sowie die „Bild“ berichteten. Damit werde der Offensivstar nicht im Kader für die Partie sein, hieß es. Der FC Bayern bestätigte das Aus des Offensivstars zunächst nicht.

Der gesundheitlich angeschlagene Nationalspieler hatte schon das Abschlusstraining am Dienstag verpasst, offiziell fehlte er wegen einer starken Erkältung. Trainer Pep Guardiola sagte da schon, dass er nicht wisse, ob Robben gegen Juventus spielen könne. Franck Ribéry erklärte, dass sein Teamkollege schon tags zuvor Probleme hatte.

Nach dem 2:2 im Hinspiel darf Bayern für ein Weiterkommen gegen den letztjährigen Champions-League-Finalisten nicht verlieren. In der Offensive hat Coach Guardiola auch bei einem Ausfall von Robben viele starke Alternative wie Robert Lewandowski, Thomas Müller, Ribéry, Douglas Costa, Kingsley Coman oder Mario Götze.

Gegner Juventus hat größere Personalsorgen, denn Coach Massimiliano Allegri muss auf den angeschlagenen Angreifer Dybala und den verletzten Mittelfeldspieler Claudio Marchisio verzichten. Fraglich ist zudem der Einsatz von Abwehrchef Giorgio Chiellini und Stürmer Mario Mandzukic. 

dpa

stol