Samstag, 05. März 2016

Mexiko bekräftigt Interesse an Fußball-WM 2026

Der mexikanische Fußball-Verband hat sein Interesse an der Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2026 bekräftigt.

Verbandschef Decio Di Maria sagte am Freitag (Ortszeit), er verfolge dieses Ziel ebenso wie sein Amtsvorgänger Justino Compean. „Mexiko wird die Hand heben und die FIFA-Prozeduren einhalten. Das bedeutet eine große Verpflichtung, aber die meisten Mexikaner werden sehr stolz sein, eine dritte WM zu organisieren“, erklärte Di Maria.

Mexiko hat bereits die Endrunden 1970 und 1986 organisiert und wäre das erste Land, das zum dritten Mal WM-Gastgeber ist. Interessen haben bislang unter anderem auch Kanada und die USA angemeldet. Der neue FIFA-Präsident Gianni Infantino hat angekündigt, dass der Fußball-Weltverband den Bieterprozess so schnell wie möglich auf den Weg bringen will.

dpa

stol