Donnerstag, 13. August 2015

Mourinho verbannt Teamärztin Carneiro von der Bank

Eva Carneiro, Teamärztin des englischen Fußball-Meisters Chelsea, dürfte nach der Kritik von Trainer Jose Mourinho ihren Platz auf der Bank verlieren.

So nahe wird Chelsea-Teamärztin Eva Carneiro an ihren "Chef" José Mourinho wohl länger nicht mehr herankommen. (Foto: Screenshot YouTube-Video)
So nahe wird Chelsea-Teamärztin Eva Carneiro an ihren "Chef" José Mourinho wohl länger nicht mehr herankommen. (Foto: Screenshot YouTube-Video)

Die in Gibraltar geborene Carneiro, seit 2009 bei den Londonern, soll aber weiterhin Mannschaftsärztin bleiben. Sie darf jedoch nicht mehr bei Trainingseinheiten, Ligaspielen oder im Teamhotel dabei sein, wie englische Medien berichten.

Mourinho war mit dem „naiven“ Verhalten seiner medizinischen Abteilung im Zusammenhang mit der Behandlung von Eden Hazard in der Nachspielzeit beim Spiel gegen Swansea (2:2) am vergangenen Samstag höchst unzufrieden: „Selbst wenn du nur als Doktor auf der Bank sitzt, du musst das Spiel verstehen“, sagte Mourinho.

Obwohl Hazard nicht verletzt war, musste er das Spielfeld verlassen. Die nach einem Feldverweis bereits dezimierten „Blues“ mussten vorübergehend zu neunt spielen.

Eva Carneiro, die als hübsche Frau weit populärer ist als die meisten ihrer Teamarzt-Kollegen, hat sich in der Zwischenzeit via Social Media "für die überwältigende Unterstützung" unzähliger Personen bedankt.  

apa/Reuters

stol