Dienstag, 01. September 2015

"Nalserin" Angerer beendet Fußball-Karriere vor 21.000 Fans

Nadine Angerer hat das wohl letzte Fußball-Spiel in ihrer glanzvollen Karriere bestritten. Am Sonntagabend (Ortszeit) verabschiedete sich die 36 Jahre alte ehemalige deutsche Nationaltorhüterin mit einem 3:3 (0:2) der Portland Thornes gegen Washington Spirit in der US-Profiliga NWSL in den Ruhestand.

Die ehemalige deutsche Nationaltorhüterin Nadine Angerer beendete ihre Karriere.
Die ehemalige deutsche Nationaltorhüterin Nadine Angerer beendete ihre Karriere. - Foto: © APA/EPA

„Diese Fans sind einfach unglaublich. Ich bin ihnen so wahnsinnig dankbar. In der zweiten Halbzeit habe ich mehr auf die Ränge geschaut als aufs Spiel und die Stimmung genossen“, sagte Angerer nach dem letzten Saison-Heimspiel im ausverkauften „Providence Park“.

21.144 Zuschauer bereiteten ihr mit einer stimmungsvollen Choreographie einen bewegenden Abschied.

Am kommenden Freitag zum Liga-Abschluss in New York wird Angerer voraussichtlich nicht mehr spielen.

Eine Weltfußballerin mit Südtiroler Wurzeln

Die zweimalige Weltmeisterin und fünfmalige Europameisterin hatte ihre Laufbahn in der deutschen Nationalmannschaft bereits mit dem verlorenen Spiel um Platz drei bei der WM in Kanada am 4. Juli in Edmonton abgeschlossen.

Angerer, Weltfußballerin des Jahres 2013, hat Südtiroler Wurzeln. Ihr Vater Norbert kommt aus Nals. Vor rund 30 Jahren übersiedelte er mit seiner deutschen Frau Petra nach Gemünden in Oberfranken. In Nals ist Norbert Angerer häufig, und auch Nadine ist ab und zu im Etschtaler Ort anzutreffen.

dpa/stol

stol