Samstag, 12. November 2016

Österreich verliert gegen Irland – Kroatien schlägt Island

Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft hat in der WM-Qualifikation einen weiteren Rückschlag kassiert und droht die Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu verpassen. Die Auswahl von Trainer Marcel Koller verlor am Samstag das Duell zweier EM-Teilnehmer gegen Irland mit 0:1 (0:0). James McClean erzielte in der 48. Minute den einzigen Treffer der Partie.

Mit nur vier Punkten aus vier Spielen liegt die österreichische Nationalmannschaft nun schon deutlich hinter dem Gruppenersten Irland (zehn Punkte).
Mit nur vier Punkten aus vier Spielen liegt die österreichische Nationalmannschaft nun schon deutlich hinter dem Gruppenersten Irland (zehn Punkte). - Foto: © APA

Nach der Niederlage im Wiener Ernst-Happel-Stadion und der bislang enttäuschend verlaufenen WM-Quali könnte es nun auch für Koller eng werden. In der Gruppe D liegen die Österreicher mit nur vier Punkten aus vier Spielen schon deutlich hinter Irland (10). Vor dem direkten Aufeinandertreffen am Samstagabend in Cardiff hatten auch Serbien (7) und Wales (5) bereits mehr Zähler als Österreich.

Kroatien und Türkei mit Siegen

In der Gruppe I entschied Kroatien die mit Spannung erwartete Partie gegen Island mit 2:0 (1:0) für sich. Marcelo Brozovic (15./90.+2) von Inter Mailand schoss die Gastgeber in Zagreb zum Sieg. Der frühere Dortmunder und Wolfsburger Bundesliga-Profi Ivan Perisic sah in der Nachspielzeit wegen eines groben Foulspiels noch die Rote Karte.

Die Türkei gewann in Antalya gegen das Kosovo dank der Tore von Burak Yilmaz (51.) und Volkan Sen (55.) mit 2:0 (0:0). Die Tabelle führt Kroatien (10) an. Island hat nach vier Spielen 7 Punkte, die Türkei 5 und das Kosovo 1.

dpa

stol