Sonntag, 07. Juni 2015

Olympia: IOC erwägt mehr Bewerbe bei Winterspielen 2018

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) erwägt, die Winterspiele 2018 in Pyeongchang in Südkorea um neue Wettbewerbe zu erweitern.

Foto: © APA/EPA

Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP vom Sonntag geht es um Snowboard, Ski-Freestyle, Eisschnelllauf und Curling. IOC-Sportdirektor Kit McConnell sagte der Agentur, dass es entsprechende Anträge der jeweiligen internationalen Verbände gebe.

Wie es weiter hieß, gibt es Anträge, das Programm um vier Wettbewerbe zu erweitern: Im Big Air beim Snowboarden und beim Ski Freestyle springen die Sportler über eine Schanze und zeigen schwierige Figuren. Beim Eisschnelllauf ist demnach der Massenstart und im Curling ein Mixed-Wettbewerb vorgeschlagen worden.

Das Exekutivkomitee des IOC will sich am Montag in Lausanne damit beschäftigen. Hintergrund der Vorschläge dürfte sein, dass das IOC mit zusätzlichen Ski-Freestyle- und Snowboard-Disziplinen versuchen will, Winterspiele für ein jüngeres Publikum attraktiver zu machen.

apa/dpa

stol