Sonntag, 26. Juni 2016

Pirlo vor Spanien-Duell: „Gegen Italien ist es nie leicht“

Andrea Pirlo traut Italiens Fußball-Nationalelf im EM-Achtelfinale gegen Spanien eine Überraschung zu.

Bis vor Kurzem selbst noch Teil der italienischen Nationalmannschaft: Der italienische Fußballstar Andrea Pirlo. - Archivbild.
Bis vor Kurzem selbst noch Teil der italienischen Nationalmannschaft: Der italienische Fußballstar Andrea Pirlo. - Archivbild. - Foto: © LaPresse

„Spanien ist der Favorit, weil sie immer noch den besten Fußball spielen, aber jetzt kann man versuchen, gegen sie zu spielen. Bei der letzten EM war das quasi unmöglich“, sagte der Mittelfeldspieler der „Gazzetta dello Sport“ (Sonntag). „Gegen Italien zu spielen ist nie leicht, gegen dieses Italien auch nicht“, sagte der Weltmeister von 2006.

Das Duell zwischen den beiden Fußball-Großmächten im Achtelfinale am Montag komme zu früh, urteilte Pirlo. „Es hätte ein schönes Finale sein können. Und eine schöne Revanche für uns, aber das geht auch im Achtelfinale“, sagte er mit Blick auf das EM-Finale 2012, das Pirlo mit den Azzurri 0:4 gegen Spanien verloren hatte.

Contes Handschrift sichtbar

Antonio Contes Handschrift als Trainer sei deutlich sichtbar, lobte Pirlo. „Jeder Spieler weiß bis ins kleinste Detail, was er zu tun hat.“

Der 37-Jährige hatte nach der WM 2014 zunächst seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt, dann aber angekündigt, doch weiter zur Verfügung zu stehen. Nach seinem Wechsel zu New York City FC berücksichtigte ihn Conte jedoch nicht für die EM. „Als ich in die USA gegangen bin, waren die Sachen zwischen mir und dem Trainer sofort klar“, sagte der 116-malige Nationalspieler dazu.

dpa

stol