Montag, 22. Mai 2017

Premier-League-Club Arsenal steht nicht zum Verkauf

Der Besitzer von Arsenal, Stan Kroenke, hat einen Verkauf des englischen Fußball-Premier-League-Clubs kategorisch ausgeschlossen.

Der Besitzer von Arsenal, Stan Kroenke, hat einen Verkauf des englischen Fußball-Premier-League-Clubs kategorisch ausgeschlossen.
Der Besitzer von Arsenal, Stan Kroenke, hat einen Verkauf des englischen Fußball-Premier-League-Clubs kategorisch ausgeschlossen. - Foto: © LaPresse

Das stellte der US-Unternehmer klar, nachdem einer der Minderheitseigner bei Arsenal zuvor 1,16 Milliarden Euro für die Übernahme des Londoner Clubs geboten hatte.

„Die Anteile stehen nicht und standen niemals zum Verkauf“, ließ seine Firma Kroenke Sports & Entertainment am Montag in London mitteilen. Kroenke sei „ein engagierter, langfristiger Investor bei Arsenal und werde das auch bleiben“, hieß es weiter.

Beim letzten Liga-Saisonspiel der „Gunners“ gegen Everton (3:1) hatten Fans am Sonntag Gesänge gegen Kroenke angestimmt, nachdem Arsenal erstmals seit 20 Jahren die Qualifikation für die Champions League verpasst hatte.

Neben Arsenal besitzt Kroenke auch im US-Sport mehrere Profi-Mannschaften, darunter das Basketball-Team Denver Nuggets und die Eishockey-Mannschaft Colorado Avalanche.

apa/dpa

stol