Samstag, 28. Mai 2016

Real Madrid gewinnt die Champions League

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat die Champions League gewonnen. Die Königlichen besiegten am Samstag im Endspiel in Mailand den Stadtrivalen Atlético Madrid mit 5:3 im Elfmeterschießen, nach 120 Minuten hatte es 1:1 (1:1, 1:0) gestanden.

Foto: © APA/AFP

Vor 81.000 Zuschauern im Giuseppe-Meazza-Stadion versagten Juanfran im Elfmeterschießen die Nerven, den entscheidenden Elfmeter verwandelte Superstar Cristiano Ronaldo zum 5:3.

In der regulären Spielzeit hatte Yannick Ferreira-Carrasco (79.) die Real-Führung durch Sergio Ramos (15.) ausgeglichen. Atlético-Spielmacher Antoine Griezmann setzte außerdem in der 48. Minute einen Foulelfmeter an die Latte.

Damit wiederholten die Königlichen den Erfolg von 2014, als sie ebenfalls im Finale gegen den Nachbarn in der Verlängerung gewannen. Der Bayern-Bezwinger wartet indes weiter auf seinen ersten Triumph in der Königsklasse.

Daten und Fakten

Finale der Fußball-Champions-League:
Real Madrid – Atletico Madrid Endstand 1:1 (1:1,1:0) nach Verlängerung, 5:3 im Elfmeterschießen.
Mailand, Stadion San Siro, 81.000 Zuschauer, SR Clattenburg/ENG.
Torfolge: 1:0 (15.) Ramos
 1:1 (79.) Carrasco

Elfmeterschießen: 1:0 – Vazquez trifft
 1:1 – Griezmann trifft
 2:1 – Marcelo trifft
 2:2 – Gabi trifft
 3:2 – Bale trifft
 3:3 – Saul Niguez trifft
 4:3 – Ramos trifft
 4:3 – Juanfran vergibt
 5:3 – C. Ronaldo trifft

apa/dpa

stol