Sonntag, 24. August 2014

Rekordmann Bellarabi: Tor nach neun Sekunden

Die Vier-Sterne-Liga hat gleich zum Auftakt der 52. Spielzeit Schlagzeilen geliefert. Neun-Sekunden-Mann Karim Bellarabi schießt das schnellste Tor der Bundesliga-Historie. Dortmund und Schalke, Königsklassen-Mitglieder aus dem Revier, straucheln. Und die Bayern? Kommen mit allen Widrigkeiten klar, fallen keineswegs in ein WM-Loch und gewinnen das Auftaktspiel gegen Wolfsburg 2:1.

Rekord für Leverkusen-Spieler: Emir Spahic (links) gratuliert Karim Bellarabi (r.) zu seinem Tor in Rekordgeschwindigkeit.
Rekord für Leverkusen-Spieler: Emir Spahic (links) gratuliert Karim Bellarabi (r.) zu seinem Tor in Rekordgeschwindigkeit. - Foto: © APA/EPA

stol

Alle Meldungen zu: