Freitag, 19. Januar 2018

Rodel-Weltcup in Deutschnofen

In einer Woche werden sich die weltbesten Rennrodler beim Weltcup in Deutschnofen ein Stelldichein geben: Von 26. bis 28. Jänner findet dort der Klassiker im Rennrodeln auf Naturbahn statt. Alles fiebert bereits dem Weltcup-Event entgegen. Über 70 Athletinnen und Athleten aus aller Welt werden an den Start gehen. Das „Dolomiten-Magazin“ berichtet darüber in seiner neuen Ausgabe.

Foto: Weltcup Deutschnofen
Badge Local
Foto: Weltcup Deutschnofen

Deutschnofen hat eine lange Rodel-Tradition und hat sich in den vergangenen Jahren zur internationalen Rodel-Hochburg entwickelt. Seit 1998 die Rodelbahn Pfösl-Riep fertig gestellt wurde, hat in Deutschnofen praktisch schon alles stattgefunden, was es an gesamtstaatlichen und internationalen Rennen gibt: die Italienmeisterschaft 1999, die Intercontinentalcup-Rennen 2001 und 2008, dazu die Weltcuprennen 2009, 2012, 2015, 2016 und 2017 sowie 2 Nachwuchs-Weltmeisterschaften (die FIL-Jugendspiele 2003 und die Junioren-WM 2010), der Große Preis von Europa der Sportrodler 2007, das Hornschlitten-Europacupfinale im Jahr 2004 und nicht zu vergessen die Weltmeisterschaft 2013.

Nun macht der Weltcup-Zirkus wieder in Deutschnofen Halt. Die 3 Weltcup-Tage versprechen, zu einem sportlichen Fest zu werden. Doch auch abseits der Eisbahn wird Feierstimmung aufkommen. Dafür sorgt ein unterhaltsames Rahmenprogramm.

Mehr über den Rodel-Weltcup in Deutschnofen erfahren Sie im neuen „Dolomiten-Magazin“. Außerdem finden Sie darin eine Reihe weiterer interessanter Beiträge und das umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols.

stol