Sonntag, 08. November 2015

Rossi geht im MotoGP-WM-Finale leer aus – Lorenzo Champion

Motorrad-Altmeister Valentino Rossi hat sich im Kampf um seinen achten Weltmeistertitel in der Königsklasse seinem Rivalen Jorge Lorenzo geschlagen geben müssen.

Trotz einer spektakulären Aufholjagd reichte es für Valentino Rossi nur für Rang vier.
Trotz einer spektakulären Aufholjagd reichte es für Valentino Rossi nur für Rang vier. - Foto: © APA/AFP

Der Spanier gewann am Sonntag den Großen Preis von Valencia vor den Kataloniern Marc Marquez und Dani Pedrosa und fing den im Moto-GP-Gesamtklassement bis dahin um sieben Punkte führenden Rossi noch ab.

Lorenzo gewann mit fünf Punkten Vorsprung seinen fünften WM-Titel, den dritten in der Königsklasse.

Rossi hatte das Rennen nach der Bestrafung wegen der Vorfälle vor zwei Wochen mit Titelverteidiger Marquez von der letzten Position in Angriff nehmen müssen.

Die Aufholjagd endete auf Rang vier und blieb unbelohnt.

 

Rossi kämpfte sich Rang für Rang nach vorne, konnte jedoch zur Spitzengruppe nie aufholen. Er blieb auf Rang vier. - Foto: APA/epa

apa

stol