Freitag, 10. Februar 2017

Sanfilippo: „Hatte kurz mit einer Medaille spekuliert“

Federica Sanfilippo bot bei ihrem WM-Auftakt eine bärenstarke Vorstellung (Foto: FISI)
Badge Sportnews
Badge Local
Federica Sanfilippo bot bei ihrem WM-Auftakt eine bärenstarke Vorstellung (Foto: FISI)
Lisa Vittozzi und die Ridnauntalerin Federica Sanfilippo waren die großen Überraschungen beim WM-Sprint der Frauen in Hochfilzen. Die beiden Azzurre schrammten nur hauchdünn am Podium vorbei und belegten am Ende hinter Gabriela Koukalova, Laura Dahlmeier und Anais Chevalier die Plätze 4 und 5. Wir haben ihre Statements, sowie jene von Dorothea Wierer und Alexia Runggaldier zusammengefasst.



Die Einzelheiten lesen Sie auf