Donnerstag, 28. April 2022

So unterstützt eine russische Olympiasiegerin den Krieg

Veronika Stepanova (3.v.r.) holte in Peking mit der Langlauf-Staffel die Goldmedaille. Hier wurde sie von Vladimir Putin im Kreml geehrt.

Bei den Olympischen Spielen in Peking hat Veronika Stepanova eine Goldmedaille gewonnen. Jetzt wurde die Langläuferin von Vladimir Putin dafür geehrt. Zeitgleich verteidigte die 21-Jährige den russischen Angriffskrieg in der Ukraine. Ex-Tennis-Ass Alexander Dolgopolov kritisierte Stepanova dafür.



Die Einzelheiten lesen Sie auf www.sportnews.bz