Freitag, 18. August 2017

Spanische Liga will vor allen Spielen Gedenkminute halten

Nach den Terrorattacken mit mindestens 14 Toten in Barcelona und Cambrils will die spanische Fußball-Liga vor allen Spielen der ersten, zweiten und dritten Profi-Ligen an diesem Wochenende eine Gedenkminute halten.

Die spanische Fußball-Liga hat beschlossen, vor allen Spielen an diesem Wochenende eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer von Barcelona abzuhalten.
Die spanische Fußball-Liga hat beschlossen, vor allen Spielen an diesem Wochenende eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer von Barcelona abzuhalten. - Foto: © shutterstock

„Der Profi-Fußball wird auf diese Art und Weise sein Mitgefühl zeigen und seine Solidarität mit den Freunden und Angehörigen der Opfer zum Ausdruck bringen“, sagte der Verband am Donnerstagabend in einer Stellungnahme auf seiner Webseite.

Die erste Liga startet ihre Saison am Freitag mit CD Leganés gegen Alavés und Valencia gegen Las Palmas. Am Sonntag spielt Barcelona gegen Real Betis Sevilla.

Der FC Barcelona bekundete in einer Stellungnahme seine „tiefe Sorge und äußersten Ekel angesichts des Terroranschlags, der das Herz unserer Stadt getroffen hat“. Der Verein sprach den Opfern, ihren Angehörigen sowie den Einwohnern und Besuchern Barcelonas sein Mitgefühl aus. Als Zeichen des Respekts für die Opfer würden die Flaggen an den Einrichtungen des Clubs auf halbmast fliegen. Die Spieler beider Seiten würden bei allen Begegnungen des Vereins am Wochenende mit schwarzen Armbinden auflaufen.

Auch Real Madrid gab seine „tiefe Sorge“ über den Vorfall in Barcelona zum Ausdruck. „Der Verein steht den Opfern, ihren Familien und Freunden zur Seite“, sagte er in einer Stellungnahme

dpa

stol