Sonntag, 29. November 2015

Stuttgart setzt Talfahrt fort – 1:4 in Dortmund

Neuer Trainer, altes Leid – der VfB Stuttgart hat gegen Borussia Dortmund seine Talfahrt auch fünf Tage nach der Trennung von Alexander Zorniger fortgesetzt.

Der Torwart des VfB Stuttgart musste ganze viermal hinter sich greifen.
Der Torwart des VfB Stuttgart musste ganze viermal hinter sich greifen. - Foto: © APA/DPA

Unter der Regie von Interimscoach Jürgen Kramny kassierten die vom Abstieg bedrohten Schwaben am Sonntag in Dortmund beim 1:4 (1:2) gegen den BVB die dritte Niederlage in Serie. Dagegen festigte der BVB nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Schlappen den zweiten Tabellenplatz.

Vor 81.359 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park trafen Gonzalo Castro (3. Minute), Doppeltorschütze Pierre-Emerick Aubameyang (19./90.) und Georg Niedermeier per Eigentor (65.) zum verdienten Sieg. Mehr als der Anschlusstreffer von Daniel Didavi (40.) zum 1:2 gelang den Gästen nicht.

dpa

stol